Eckhard Schmied

Eckhard SchmiedEckhard Schmied (*1948) erlernte das Trompetenspiel im Posaunenchor, erhielt später Trompetenunterricht bei Wilhelm Oppermann (NDR-Sinfonieorchester) und während des Wehrdienstes im Heeresmusikkorps 3. Im Anschluss daran auch Hornunterricht bei Hans-Helfried Richter (Philharmonisches Staatsorchester Hamburg). Während seines Architekturstudiums und anschließüendem Referendariat in Berlin und Münster ruhten die Blechblasinstrumente und das musikalische Betätigungsfeld wurde vorrangig durch die MItgliedschaft in verschiedenen Chören bestimmten. Erst Mitte der 80er Jahre, nach Eintritt in die Hochbauverwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg, reaktivierte er die Trompete zur Mitwirkung im ehemaligen Posaunenchor St. Johannis Harvestehude in Hamburg, aus dem dann schließlich das Blechbläser-Ensemble mit dem heutigen Namen brass con brio hervorging. Er ist das letzte aktive Gründungsmitglied im Ensemble, in dem er mit Trompete und Flügelhorn überwiegend für die Mittelstimmen im Ensemble zuständig war. Im Jahr 2009 entdeckte er das Horn für sich neu und ist nun mit diesem Instrument bei bcb zu hören. Eckhard Schmied ist als Trompeter und Hornist Mitglied im Haydn-Orchester Hamburg.